Bei monster.de kann man sich als Privatperson kostenlos registrieren und seinen Lebenslauf hinterlegen.

Dies geht sehr schnell und ist sehr komfortabel.

Firmen m├╝ssen bei monster.de registriert sein und auch daf├╝r bezahlen, wenn die Suchoption f├╝r neue Mitarbeiter ausgef├╝hrt wird.

Die Reaktion auf meinen Lebenslauf war damals sehr interessant. Ich bekam f├╝r die k├╝rze der Zeit sehr schnell und viele Anfragen aus dem Ausland – Schweiz, Frankfreich, Spanien.

Nat├╝rlich war das Ausland kein Ziel f├╝r mich und ich suchte nach einer Option, dies einzuschr├Ąnken, dass man nur Deutschlandweit oder auch regional Jobs sucht. Monster.de bietet dies. Die pers├Ânlichen Daten und Suchw├╝nsche gibt man bei monster.de in ├╝bersichtlichen Feldern ein.

Zus├Ątzlich kann man seinen Lebenslauf online als einzelnes Dokument hinterlegen (PDF/WORD) und ist damit etwas freier in der Form der Bewerbung und Gestaltung.

Im Kopf des Lebenslaufs habe ich nochmals kurz erw├Ąhnt, was ich suche und wo ich suche. Auch innerhalb Deutschland bekam ich einige Gespr├Ąche angeboten – regional wie ├╝berregional. Doch sagte ich manchmal ab, da sich der Einsatzort ausserhalb meines gew├╝nschten Tagespendelbereiches befinden w├╝rde.

Anfragen von Firmen werden per Email anonym an einen gestellt – oder man kann seine Kontaktdaten auch ver├Âffentlichen, sodass man von Firmen direkt kontaktiert werden kann. Macht es dem Anderen so einfach wie m├Âglich euch zu kontaktieren. Immer an den Wettbewerbsvorteil denken!

Es kann sein, dass auch eure jetztige Firma bei monster.de gemeldet ist und euch suchen kann. Nat├╝rlich sehr unangenehm. M├Âchtet ihr nicht den Namen der aktuellen Firma angeben, gebt┬á nur eine grobe┬á Bezeichnung der Firma an.

Fazit zu monster.de

Ich kann es empfehlen. Wenn ihr europaweit sucht, k├Ânnt ich schnell und stressfrei gute Resultate erziehlen und die Zeit f├╝r euch arbeiten lassen, statt selbst aktiv Stellen zu suchen. M├Âchtet ihr nur regional suchen, m├╝sst ihr das gezielt angeben.

Zwar habe ich direkt keinen Job durch monster.de gefunden, sondern durch die klassische Methode, aber jedes Vorstellungsgespr├Ąch kann nur die Chance auf einen neuen Job erh├Âhen.